Diakoniestation Teck fährt elektrisch

Kirchheim (pm). Jeder kennt sie, die praktischen kleinen Flitzer mit dem blauen Diakonie-Schriftzug, mit denen die Mitarbeiter der Diakoniestation Teck bei ihren Hausbesuchen täglich unterwegs sind. Allein in Kirchheim sind das im Schnitt 250 Einsätze am Tag. Nun beginnt hier eine neue Ära: Seit dieser Woche sind die Ladestationen im Hof der Diakonie einsatzbereit und die ersten beiden Fahrzeuge des Fuhrparks sind bereits in Elektro-Autos umgetauscht. Die restlichen acht folgen sukzessive innerhalb der kommenden anderthalb Jahre.

Weiterlesen